Start

Besucherzähler

Heute:44
Gestern:46
Gesamt:54054
Max. Besucher pro Tag: 1725

Newsletter










Aktuelles - Achtung- geänderte Navigation!

Hier geht es zum Spendenaufruf des Martin-Heinze-Fonds und zur Spenderliste (Stand 27.04.2017)


Täter | Opfer | Polizei - Der RBB Kriminalreport


20.04.2017 Unser Spendenaufruf vom 28. Februar hat  im gesamten Bundesgebiet eine beeindruckende Anteilnahme ausgelöst. Auf unserer Spendenliste haben wir zur Zeit mehr als 750 Spenden registriert. Es sind Einzelspenden, Sammlungen im privaten Kreis und in Institutionen. Sie kommen von Kolleginnen und Kollegen aus der Polizei, aus der Bundeswehr und Feuerwehr, von Firmen, Gewerbetreibenden, Künstlern, Vereinen, Ärzten und vielen anderen… Als Zeichen des Dankes an die Spenderinnen und Spender sind wir bestrebt, die veröffentlichte Spenderliste stets aktuell zu halten.
8 Wochen nach dem grausamen Tötungsdelikt an unseren beiden Kollegen wollen wir zum 30. April 2017 die Spendenaktion offiziell beenden. Wir bitten dafür um Verständnis und versprechen gleichwohl, dass wir Spenden, die auch danach mit dem konkreten Verwendungszweck eingehen, an die Hinterbliebenen übergeben werden.
Von den Übergaben Ihrer Spenden werden wir berichten.


06.04.2017 „Warum muss denn so etwas Schlimmes passieren“ fragte sich der Inhaber vom „Märkischen Buffet“ Steffen Freyberg am 28.Februar, als er im Radio die Nachricht vom gewaltsamen Tod an zwei Polizisten hörte. Spontan stellte er eine Spendenbox auf die Theke und informierte auch auf Facebook über seine Aktion. Heute konnte er  150 Euro (Sammlung und Eigenanteil)  in Anwesenheit von Kollegen der PI Fürstenwalde an den MHF übergeben.

Medienecho: Märkische-Oderzeitung, Spreebote

steffen freyberg


31.03.2017 WIR SUCHEN SIE! Wir bitten die Spenderinnen oder Spender, die auf unser Spendenkonto Überweisungen mit dem Verwendungszweck: -Todesfall Roland Schenk Berlin- vorgenommen haben, Kontakt mit uns aufzunehmen. Unsere Anfragen an das Polizeipräsidium Berlin und das Bundespolizeipräsidium in Potsdam waren erfolglos. Gern möchten wir die o.g. Spenden an den/die richtigen Adressaten übermitteln.
Die Spenden mit dem Verwendungszweck -Spende Hinterbliebene- werden  ausschließlich und 100%tig an diese übergeben. Dazu gehören die o.g. Spendeneingänge nicht. Bitte melden Sie sich!



Foto: Polizeipräsidium Potsdam (Manneck)

25.03.2017 Die Glocken im Dom zu Fürstenwalde läuteten kurz vor 17 Uhr das Öffentliche Gedenken für unsere getöteten Kollegen Torsten Krautz und Torsten Paul ein. Gemeinsam mit Bischof Markus Dröge ehrten die vielen Kolleginnen und Kollegen aus der Brandenburger Polizei, aus Berlin und aus anderen Bundesländern, der Bundespolizei, der Polnischen Polizei,  Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes, des Rettungsdienstes, die Einwohner aus Fürstenwalde und dem Landkreis Oder/Spree sie mit einer Schweigeminute. In den ersten Reihen standen die Familienangehörigen gemeinsam mit Ministerpräsident Dietmar Woidke, Innenminister Schröter, Mitgliedern der Landesregierung und des Landtages, Vertretern des Innenministeriums und des Polizeipräsidiums. Einfühlsam die gehaltene Predigt von Bischof Dröge, noch immer tief bewegt und erschüttert über den Tod der Polizisten zeigt sich MP Woidke in seiner Rede. Er zeigte sich über die landes- und bundesweite Anteilnahme beeindruckt. Die Musikstücke des Landespolizeiorchesters und die von KMD Georg Propp an der Orgel gaben dem Gedenkgottesdienst eine würdige ergreifende Umrahmung. Danke allen Beteiligten.

Medienecho: RBB-Online - MOZ Interview Papperitz - Märkische-Oderzeitung - RBB-Online

Weitere Bilder vom Gottesdienst


23.03.2017 Der CDU- Fraktionsvorsitzende Ingo Senftleben informierte in einem Schreiben, dass seine Fraktion in tiefer Betroffenheit über den gewaltsamen Tod der beiden Polizisten eine Spendenaktion durchgeführt und für die Hinterbliebenen das Sammelergebnis auf unser Spendenkonto  überwiesen hat.


22.03.2017 Eine tolle Initiative für unseren Spendenaufruf kommt von der Hochschule der Polizei/Landespolizeischule aus Rheinland-Pfalz.

Medienecho: Presseportal


22.03.2017 Am kommenden Samstag wird um 17.00 Uhr ein öffentlicher Gedenkgottesdienst im Fürstenwalder Dom stattfinden. Mit Ihrer Anwesenheit bekunden Sie die Anteilnahme für die Hinterbliebenen. Hier finden Sie den Ablauf.


20.03.2017 Gestern um 13.30 Uhr blieb es im Fußballstadion des FSV Union Fürstenwalde eine Minute sehr still. Der Stadionsprecher hatte vor dem Anpfiff des FSV gegen BAK Berlin Zuschauer und Aktive zu einer Minute des Gedenkens aufgerufen. Er sagte auch, dass die beiden ermordeten Polizisten hier im Stadion oft im Einsatz waren. Die Spieler des FSV trugen schwarze Armbinden als Zeichen der Trauer…


19.03.2017 Auf dem Friedhof im kleinen Dorf Schernsdorf fand am Freitag (17.03.) um 16:00 Uhr die Beisetzung von PHM Torsten Paul statt. Nach dem Trauergottesdienst in Pfaffendorf für PHM Torsten Krautz waren erneut hunderte Polizisten und Kameraden der Feuerwehr gekommen um Abschied zu nehmen und den Hinterbliebenen ihre persönliche Anteilnahme zu zeigen. Unter ihnen der MP Dietmar Woidke und Innenminister Schröter.

Medienecho: Märkische-Oderzeitung - RBB-Online - Oderlandspiegel
Bilder der Beisetzung


11.03.2017 Hunderte Polizistinnen und Polizisten nahmen an der Beisetzung ihres ermordeten Kollegen Torsten Krautz teil. Auf dem Weg von der Kirche zu seiner letzten Ruhestätte auf dem Friedhof in Pfaffendorf bildeten sie ein beeindruckendes Spalier für den Sarg und für die Angehörigen. Die Trauernden erhielten Beistand von Ministerpräsident Dietmar Woidke und Innenminister Karl-Heinz Schröter.

Medienecho: Märkische-Oderzeitung - RBB-Online - Berliner Zeitung
Bilder der Beisetzung


10.03.2017 Das PCK Schwedt teilte uns heute mit, dass sie die Spenden von ihren  Firmenangehörigen an den MHF um den gleichen Betrag erhöhen werden.


09.03.2017 Die Kolleginnen und Kollegen des Einsatz- und Lagezentrums des PP in Potsdam sammelten 820,00 Euro und übergaben die Spenden heute vor Ort direkt dem MHF. (Foto von der Übergabe)


08.03.2017 Die erschreckende Zahl von 1025 Gewaltdelikte gegen Polizistinnen und Polizisten gab Innenminister Schröter auf seiner Pressekonferenz zur Kriminalitätsstatistik 2016  bekannt.   (zur Pressemitteilung)


01.03.2017 Der MHF hat heute unbürokratisch eine erste Hilfe bereits zugesagt. Diese Unterstützungsmittel geben wir aus den in unserem Fonds vorhandenen Mittel, unabhängig der eingehenden Spenden.

Auf Grund von Nachfragen versichern wir ausdrücklich, dass alle Spenden 1 : 1 an die beiden betroffenen Familien gehen!

Wir bedanken uns herzlich bei den Spendern!


28.02.2017 Unser Spendenaufruf wird veröffentlicht und über eine Vielzahl von Medien bundesweit bekannt gemacht (zum Aufruf).


Die Polizei des Landes Brandenburg trauert in großer Bestürzung um zwei ihrer Kollegen von der Polizeiinspektion Oder/Spree. Sie wurden am 28.02.2017 während eines Fahndungseinsatzes in der Nähe von Müllrose Opfer einer schockierenden und entsetzlichen Gewalttat. Ein Mörder hat die beiden 49 und 52 jährigen Polizeibeamten mit seinem Fluchtfahrzeug  brutal  überfahren. Sie hatten keine Überlebenschance. Der Täter konnte festgenommen werden.

Beide Kollegen waren verheiratet und Vater von je drei Kindern. Den Familien gehört in diesen schweren Stunden unser Beistand und unsere Hilfe.

aufruf hinterbliebene
Der  Martin-Heinze- Fonds hat ein Spendenkonto zur Unterstützung für die Hinterbliebenen eingerichtet.

Ihre Spenden überweisen Sie bitte auf das Konto bei der Sparkasse MOL:

Martin-Heinze-Fonds
IBAN  DE97 1705 4040 3000 6499 20
Verwendungszweck:  Spende Hinterbliebene
(Bitte Absenderangaben wegen Spendenbescheinigung nicht vergessen)

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Hier erhalten Sie den Spendenaufruf als PDF zum Ausdrucken als Aushang vor Ort.

Wir verlinken an dieser Stelle zu verschiedenen Plattformen, welche zum Vorfall Bericht erstatten: N-TV - RBB - Innenministerium - Märkische Oderzeitung - PM des MIK - Informationen der Polizeidirektion - Märkische Allgemeine


23.02.2017 Im Vorfeld seines 9. Landesdelegiertentages überwies der BdK Brandenburg 100,00 Euro an den MHF. Herzlichen Dank!


20.02.2017 Wir möchten an dieser Stelle daran erinnern und Frau Sabine Heinze danken, dass unser Fonds seit dem 20. Februar 2012  den Namen ihres ermordeten Ehemannes Martin tragen kann.


10.02.2017 Wenn er gebraucht wird, hilft er! Der MHF bedankt sich bei Glasermeister Reinhard Ksink für die unentgeltliche  Instandsetzung unserer Spendenbox.


12.01.2017 In Wittenberge fand am 7. Januar das schon traditionelle Neujahreskonzert des Landespolizeiorchesters statt. Organisiert von der Stadt und der Polizeiinspektion war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt. In seiner Begrüßungsrede hatte Peter Schröder den Prignitzern für die Zusammenarbeit gedankt und auf die Sammlung für den MHF hingewiesen. Er nahm auch die Gelegenheit wahr, um sich von den Gästen zu verabschieden. Mit deutlicher Wehmut wies er darauf hin, dass seine Dienstzeit am 30.04.2017 endet. Das LPO und die Solistin  Ute Beckert begeisterten das Publikum. Mehr als 500 Euro kamen an Spenden für den MHF zusammen. Wir danken allen sehr herzlich.

pd schrder
Begrüßung - PD Peter Schröder

Weitere Bilder vom Neujahrskonzert

zum Zeitungsartikel der MAZ


26.12.2016 Mit den besten Wünschen für das neue Jahr verbinden wir einen herzlichen Dank an all jene, die uns in unserem Wirken unterstützen. Sei es mit Spenden oder in anderer Weise. Bleiben Sie gesund und dem Martin-Heinze- Fonds auch künftig  verbunden. Wir freuen uns auf die weitere anlassbezogene Zusammenarbeit mit Ihnen.


21.12.2016 Sehr viel Beifall bekam das Landespolizeiorchester unter Leitung von Jürgen Bludowsky von den etwa 700 Gästen vor einer Woche in der Konzerthalle in Frankfurt(O). Unter stimmlicher Mitwirkung des Kammerchors der Musikakademie Frankfurt unter Leitung von Chordirektor Rudolf Tiersch wurde der Abend ein unvergessliches Vorweihnachtserlebnis. Direktionsleiter Olaf Fischer freute sich, dass  viele Persönlichkeiten, unter ihnen OB Martin Wilke, der Präsident des Landgerichtes Dr. Matthiessen, der Präsident der Europa- Universität Prof.Dr. Wöll, der Leiter der Staatsanwaltschaft Herr Lange, seiner Einladung gefolgt waren. Die Zuhörer forderten und bekamen mehrfache Zugaben und spendeten am Ausgang für den MHF und Weißen Ring. Wir freuen uns über 997,15 Euro und danken allen Spendern. Ein Besonderer Dank geht auch an unsere Unterstützer Herrn Kamenz und Herrn Wachsmann.

Olaf Fischer (rechts) in seiner Begrüßung

Weitere Bilder vom Weihnachtskonzert


07.12.2016 Eine lange Schlange bildete sich bereits weit vor 18:00 Uhr gestern Abend am Fürstenwalder Dom. Mehr als 400 Besucher kamen zum traditionellen Weihnachtskonzert des Landespolizeiorchesters, zu dem die Polizeiinspektion OS-Ff(O) eingeladen hatte. Für den verhinderten Inspektionsleiter begrüßte Dieter Umlauf die Anwesenden, unter ihnen das MdL Elisabeth Alter und Direktionsleiter Olaf Fischer, dankte allen für die Zusammenarbeit und Unterstützung und bat um Spenden für den MHF. Mit langanhaltendem Beifall belohnten die Zuhörer das LPO für ein „Musikerlebnis der Extraklasse“ (MOZ von heute) und spendeten für den MHF 685,10 Euro. Vielen herzlichen Dank!

Chefdirigent Christian Köhler führte launig durchs Programm

Weitere Bilder vom Weihnachtskonzert


26.11.2016 Die Märkische Oderzeitung hat dankbarerweise in einem kurzen Beitrag auf das bevorstehende Weihnachtskonzert am 06.12.2016 in Fürstenwalde und auf die Spendenmöglichkeit für den MHF hingewiesen.


21.11.2016 Das Landespolizeiorchester gibt am 13.12.2016 in der Konzerthalle C. Ph. Emanuel Bach um 18 Uhr das Weihnachtskonzert für die Mitarbeiter- Innen und Gäste der Direktion Ost. Der MHF und der Weiße Ring erhält die Möglichkeit sich im Rahmen der Veranstaltung zu präsentieren und um Unterstützung zu bitten. Vielen Dank!


14.11.2016 Am vergangenen Samstag fand in Brandenburg der ökumenische Gottesdienst zum Gedenken an  verstorbene Einsatzkräfte des Landes Brandenburg statt. Pfr. Sven Täuber hielt vor den Anwesenden von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, unter Ihnen Innenminister Karl- Heinz Schröter, Staatssekretärin Katrin Lange sowie i.V. des Polizeipräsidenten Roger Höppner eine einfühlsame Predigt. Das Blechbläserquintett des LPO und Kirchkantor Hr. Litwinski an der Orgel setzten den musikalischen Rahmen. Eine Sammlung nach Ende des Gottesdienstes ergab 365 Euro und ging zu gleichen Teilen an den Solifond des Landesfeuerwehrverbandes und den MHF.  Wir danken allen Spendern.

Innenminister Schröter mit Gattin,  StSin Lange, AL IV Dr. Trimbach (v.rechts)

Weitere Bildern vom Gottesdienst


20.10.2016 In der vergangenen Woche konnte der MHF mit der Übergabe eines Schecks wirksame Hilfe für eine Familie leisten.


20.10.2016 Mehrere  Bayerische SEK- Beamte wurden bei einem Einsatz in Georgensmünd von einem Täter durch die Anwendung seiner Schusswaffe verletzt. Ein Kollege ist heute seinen schweren Verletzungen erlegen. Wir trauern mit den Angehörigen…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3460809

http://www.n-tv.de/politik/Polizist-stirbt-nach-Reichsbuerger-Einsatz-article18896676.html


14.10.2016 Die erste Einladung für ein vorweihnachtliches Adventskonzert haben wir erhalten. Der PI Leiter von Oder-Spree/Frankfurt, Jürgen Huber, lädt am 06.12.2016 in den Fürstenwalder Sankt- Marien- Dom zum öffentlichen Konzert mit dem LPO Brandenburg ein.    Die Kollekte  des Abends wird an die musikpädagogische Kinderförderung der Kirchengemeinde und an den Martin- Heinze- Fonds gehen.  Wir sagen DANKE


22.09.2016 Aktive unseres Fonds trafen sich gestern Abend und berieten über neue Aufgaben. Wir werden anlassbezogen darüber berichten. Ein Termin sollte vorgemerkt und an die Kolleginnen und Kollegen übermittelt werden: am 12.11.2016 wird der diesjährige Gedenkgottesdienst in Brandenburg stattfinden. Näheres auf dem Flyer.


30.08.2016 2015 gab es in Brandenburg 4,4 Prozent mehr Angriffe auf Polizisten gegenüber dem Vorjahr. 1151 Kolleginnen und Kollegen waren Opfer besonders von Widerstandhandlungen und Körperverletzungen, so der Brandenburger GdP- Chef Andreas Schuster in Kenntnis des Lagebildes vom Polizeipräsidium. Er beklagt zu Recht auch die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber den Polizistinnen und Polizisten. Hier die vollständige Pressemitteilung.      


04.08.2016 1.160,00 Euro!!! Danke den Geburtstagsspendern!!!
Zu seinem 60. Geburtstag konnte PD Peter Schröder viele Gäste in der PI Perleberg begrüßen. Unter den zahlreichen Gratulanten waren neben den Kolleginnen und Kollegen  auch Landrat  Torsten Uhe und weitere Vertreter von Städten, Gemeinden und Organisationen. LPD Jörg Müller übermittelte die Glückwünsche vom PD-Leiter Bernd Halle, der sich im Urlaub befand.  Peter Schröder bat im Vorfeld seines Geburtstages um Geldspenden für den MHF; er wollte dafür gern auf Geschenke verzichten. Es gab Geschenke und Spenden! Unter den Spendern war das MdB Dr. Kirsten Tackmann und das MdL Ina Muhß, waren Freunde sowie der Landkreis und mehrere Kommunen. Peter und der MHF sagen ganz herzlichen Dank.

PD Peter Schröder und Ulli Papperitz vom MHF  mit der Spendenbox
(Foto: Felix Alex)

Serie der Gratulationsfotos

Zeitungsartikel "der Prignitzer"

Zum Intranetartikel


31.07.2016 Heute wurde der 40.000ste Zugriff registriert!!! Wir bedanken uns bei Euch/Ihnen für das stetig wachsende Interesse an unserer Homepage. Wir wären dankbar, wenn auch die/der Eine mit einer Spende den    Martin-Heinze-Fonds unterstützt. Ab 25,00 Euro wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.


27.06.2016 Beeindruckender Geburtstagswunsch vom Inspektionsleiter der Prignitz, Peter Schröder. Anlässlich seines 60. Geburtstages am 19.07.2016 möchte er auf Geschenke verzichten und bittet dafür um Geldspenden für den Martin-Heinze-Fonds. Wir danken für diese sehr persönliche Geste und werden davon berichten.


10.06.2016 Rainer Graupner, erster Landespolizeipfarrer Brandenburgs, ist am 4. Mai 2016 verstorben. Erst jetzt erreichte uns die traurige Nachricht, die sicher bei vielen von uns Betroffenheit auslöst. Rainer Graupner war dem MHF stets verbunden. Letztmalig sahen wir uns zum Totengedenken für Martin Heinze am 11.12.2013 in der PI Potsdam. (siehe Fotos zum Beitrag hier in AKTUELLES) Am Gedenkgottesdienst im vergangenen Jahr konnte er wegen seiner schweren Krankheit bereits nicht mehr teilnehmen… Wir werden ihn guter Erinnerung behalten.

Zum Nachruf des BdK im Intranet


08.06.2016 Standing Ovation gab es gestern Abend in Lauchhammer zum Abschluss des Galakonzertes vom LPO. Das Dankeskonzert der PI kam im voll besetzten Saal super an. Die Gästeliste war hochkarätig: MdL und CDU- Chef Ingo Senftleben, MdL Gabriele Theiss (SPD), Landrat OSL Siegurd Heinze u.v.a.. In Vertretung des Direktionsleiters  Süd kam Frau LPDin Simone Taubeneck angereist. PI-Leiter Rüdiger Schiesko lobte in seiner Begrüßung die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Institutionen, dankte dem MHF für die „Mitorganisation“ und bat um Spenden für den Stiftungsfonds. Das LPO- erneut ergänzend mit der überzeugenden Sopranistin Ute Beckert- bekam für das Galakonzert viel Beifall. Bürgermeister Pohlenz dankte nach dem Konzert allen Beteiligten und überraschte einige mit Erinnerungsgeschenken. Der MHF möchte sich an dieser Stelle insbesondere bei der Revierleiterin Aina Gutschmidt und den Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Frau Köhler und Frau Zindler bedanken. Sie haben mit weiteren Aktiven Tolles für die reibungslose Organisation des Abends geleistet. Ca. 1000 Euro kam an Spenden zusammen. Vielen Dank.

Fotos vom Konzertabend

Der Intranetartikel vom Konzertabend

Leserschreiben der Lausitzer Rundschau zum Konzert


01.06.2016 Der Countdown für das Konzert in Lauchhammer am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr läuft auf Hochtouren. Viele Anmeldungen sind schon registriert, die Zeitungen haben berichtet und letzte organisatorische Maßnahmen sind von der Polizei im guten ZW mit der Stadtverwaltung eingeleitet. Aber:  es sind n o c h Anmeldungen für ein tolles Konzert möglich!

Lausitzer Woche - Stadt Lauchhammer - Lausitzer Rundschau - WochenKurier


27.05.2016 Gericht verurteilt Hells-Angels-Freund zu Zahlung von 900,00 € an Martin-Heinze-Fonds. Link zum Artikel der MAZ 


10.05.2016 Das dritte Galakonzert des LPO in Strausberg fand eine überwältigende Resonanz. Knapp 650 Gäste, unter Ihnen die Bürgermeisterin Strausbergs Frau Stadler und der Standortälteste Brigadegeneral Nerger, im fast völlig besetzten Saal der Bundeswehr hörten begeistert Melodien von Paul Lincke, Walter Kollo u.a. bekannten Komponisten. Gastsopranistin Ute Beckert verzauberte das Publikum mit ihrem Gesang und Thomas Petersdorf führte mit Texten, die mehrfach das Publikum zum Schmunzeln brachten, durch das Programm. Ohne Zugaben ging es auch an diesem Abend nicht. Jürgen Bludowsky wischte sich demonstrativ den Schweiß von der Stirn… Die Spendenbereitschaft war hoch und erbrachte die Rekordsumme von rund 3000 Euro! Vielen Dank den Spendern und allen, die zur Vorbereitung und Durchführung des 3. Galakonzertes beitrugen.

Artikel im Polizei-Intranet

Bilderserie vom Galakonzert


28.04.2016 Fast hätte es für die Galakonzerte in Strausberg und Lauchammer ein „Aus“ gegeben. Beide Dirigenten des LPO sind derzeit erkrankt. Aber: Jürgen Bludowsky wird rechtzeitg wieder fit sein und Christian Köhler an beiden Terminen vertreten. Daher kommt es zu einer Programmänderung. Statt „Tierisch gut!“ wird  es das Konzert „ Was eine Frau im Frühling träumt“ mit der Sopranistin Ute Becker geben. Die hier vorliegende Titelabfolge garantiert ein tolles Musikerlebnis! Versprochen.

Der BAB LokalAnzeiger berichtet auf Seite 2 in seiner Ausgabe vom 30.04./01.05.2016.

Das Interview der Märkischen Oderzeitung vom 03.05.2016 gibt es als PDF oder auch online zum Lesen.


22.04.2016 Die Vorbereitungen für das Konzert in Lauchhammer kommen auf Touren. Einladungen von der PI sind raus, Plakate und Flyer, die vom Medienzentrum professionell gestaltet wurden, werden in und um Lauchhammer verteilt. Super Unterstützung gibt es von der Stadtverwaltung. Dort werden die Anmeldungen/Reservierungen für den 07. Juni entgegen genommen. Unser Dank geht an Bürgermeister Pohlenz und alle Beteiligte!


10.04.2016 Unser Landespolizeiorchester spielte am Sonntagnachmittag in der Frankfurter Konzerthalle unter dem Titel "Was eine Frau im Frühling träumt" beliebte und unterhaltsame Melodien aus der Feder von Walter Kollo und Paul Lincke. Gesangssolistin Ute Beckert wußte mit ihrem glockenklaren Sopran die Besucher hinreißend zu begeistern. Die Spendenbox des MHF wurde am Ende noch mit 131,30€ gefüllt. Herzlichen Dank.


23.03.2016 Ein großes Dankeschön der Sparkasse Märkisch-Oderland und der Sparkasse Niederlausitz für ihre Unterstützung in Vorbereitung der Konzerte in Strausberg am 10. Mai bzw. in Lauchhammer am 07. Juni.


16.03.2016 Die PI Dahme-Spreewald organisierte am 11.03.2016 das dritte Seniorenpräventionsprogramm. Unter dem bekannten Titel "Ohne Krimi geht die Mimi" musizierte das Landespolizeiorchester Brandenburg Melodien berühmter Kriminalfilme. Die Kollegen Quitschke und Sauer informierten die anwesenden Senioren und "Senioritas' fachlich kompetent. Der Moderator ging auch auf die gefährliche Seite des Polizeiberufes ein und erinnerte an Martin Heinze. Am Ende können wir uns für eine Spende von 590,62€.bedanken.

Hier finden Sie den Artikel vom Polizei-Intranet sowie zwei Bilder zur Veranstaltung.


07.03.2016 In Märkisch-Oderland wird das mit der PI gemeinsam organisierte 3. Galakonzert aktiv beworben. Einladungen werden von der PI verschickt. Das Medienzentrum hat wieder für tolle Plakate und Flyer gesorgt, die jetzt im Landkreis verteilt werden. Besten Dank den Beteiligten!


16.02.2016 Innenstaatssekretär Matthias Kahl empfing heute im MIK Ullrich Papperitz zu einem Informationsgespräch. In guter Atmosphäre wurde das Erreichte des MHF vom vergangenen Jahr  dargestellt und die Ziele für 2016  genannt. In dem Zusammenhang konnte für die besondere Unterstützung des Innenministeriums im Antragsverfahren für Lottomittel (Gedenktafel) gedankt werden. Matthias Kahl dankte den Aktiven für ihr ehrenamtliches Engagement und wünschte weiterhin guten Erfolg.


10.02.2016 Die Termine für die Galakonzerte unseres Landespolizeiorchesters in Strausberg (10. Mai) und Lauchhammer (07. Juni), die der MHF gemeinsam mit den dortigen Polizeiinspektionen vorbereitet, sind vom PP bestätigt worden. Wir werden weiter darüber berichten.


26.01.2016 Der Rückblick unseres Teams auf 2015 fiel durchweg positiv aus. Alle Vorhaben wurden mit viel Enthusiasmus geplant und umgesetzt. Unser Stiftungskapital hat sich weiter erhöht. Die Homepage hat aktuell und umfassend über alle Aktivitäten transparent berichtet. Dafür einen großen Dank an Nils. Es waren DIE Höhepunkte des vergangenen Jahres: Die Übernahme der Schirmherrschaft durch Herrn Innenminister Schröter und der Gedenkgottesdienst mit Übergabe der Gedenktafel. Mit der Gedenktafel konnten wir endlich auch würdig an Martin Heinze in der PI Potsdam erinnern. Danken möchten wir all jenen, die uns in unserem ehrenamtlichen Wirken unterstützen. Im MIK, im PP, in den Direktionen, der FHPol, den PI, der Bundeswehr, den Medien u.v.m.  Besonders auch  Thomas vom LPO, der bei geeigneten Konzerten des LPO an den MHF erinnert, unseren Aufsteller platziert und die Spendenbox aufstellt.
Für uns werden 2016 die Konzerte des LPO in Strausberg und Lauchhammer, die der MHF tatkräftig unterstützt, der Schwerpunkt sein. Wir berichten zeitnah zum Stand der Vorbereitungen. Gern würden wir Vorschläge von Aktiven und von Kollegen im Ruhestand entgegen nehmen, wie wir unser Stiftungskapital erhöhen können…Zum Beispiel könnten die PI- Leiter bei Kontakten mit den Amtsgerichten auf unseren Fonds hinweisen. Bisher konnten wir leider nur wenige  Geldstrafen registrieren. Vielleicht gibt es auch Teams, die aus einem besonderen Anlass heraus, gemeinsam für den MHF spenden möchten. Ruft an oder schreibt uns.


16.01.2016 Mit einem “tierisch guten Neujahrskonzert” spielte sich das LPO in die Herzen der Wittenberger Zuschauer. PD Peter Schröder (Leiter PI Prignitz) und Dr. Oliver Herman (Bürgermeister Wittenberges) begrüßte unter den Gästen besonders die Ordnungspartner und vielen Ehrengäste. Das Konzert begeisterte: Katze, Fledermaus, Amsel, Bär alle waren da und fanden sich auch auf der "Arche Noah" wieder. Natürlich durfte der “Radetzky-Marsch” nicht fehlen. Gut gelaunt verließen die Zuschauer das Konzert und ließen auch noch 421,68 € in die Spendenbox des MHF fließen. Alle freuen sich auf das bereits geplante Neujahrskonzert 2017 und wollen wieder kommen. Wir sagen herzlich DANKE!


07.01.2016 „AUCH MENSCH- Polizei im Spannungsfeld“ , diese Kampagne der JUNGEN GRUPPE der GdP zum Gewaltanstieg gegenüber der Polizei geht in das fünfte Jahr. In dem jetzt dazu veröffentlichten Flyer ist ein Anstieg der Straftaten gegen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten von  54843 (2011) auf 62 770 (2014) genannt. Vorsätzliche Körperverletzungen gegen Polizistinnen und Polizisten stiegen um 20 % und versuchte Tötungsdelikte um 34 % . Es ist kaum zu erwarten, dass für 2015 ein Rückgang festgestellt wird…


30.12.2015 Die letzte und eine gute Nachricht für dieses Jahr. Heute registrierte unsere Homepage  den Zugriff 30.000 ! Wir danken allen Besuchern für das ungebrochene Interesse am Martin-Heinze-Fonds und den integrierten Links. Ihnen/Euch einen guten Jahreswechsel und ein glückliches, gesundes Jahr 2016!


29.12.2015 Mit großer Bestürzung und Trauer haben wir die Nachricht erhalten, dass am „Heilig Abend“ ein 46jähriger  Kollege in Herborn (Hessen) bei der Durchführung einer polizeilichen Maßnahme durch sieben Messerstiche getötet wurde. Sein 47 jähriger Partner erlitt schwere Verletzungen. (Weiteres in den Artikeln der „ Frankfurter Rundschau“ vom 24.12.2015 und 29.12.2015 ) Der Personalrat beim Polizeipräsidium Mittelhessen hat ein Spendenkonto bei der Volksbank Mittelhessen IBAN: DE86513900000116208504 BIC: VBMHDE5F für die Hinterbliebenen eingerichtet.


23.12.2015 Das Jahr 2015 ist nun schon fast Geschichte. Die Aktiven des MHF möchten sich auf diesem Weg sehr herzlich bei allen Spendern/Stiftern und Unterstützern bedanken. Wir wünschen allen ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes Neue Jahr. Für die Kolleginnen und Kollegen, die Ihren verantwortungsvollen Dienst über die Feiertage versehen, hoffen wir auf wenige und stressfreie Einsätze.


15.12.2015 Mehr als 500 Gäste konnte Dir.-Leiter Olaf Fischer in der Frankfurter Konzerthalle zum Weihnachtskonzert „Alle Jahre wieder“ begrüßen. Das LPO unter Leitung von Jürgen Bludowsky spielte ein tolles Programm. Zusätzliche Höhepunkte des Abends waren die Lieder mit der Gastsolistin Kati Karney und die Moderationen von Thomas Petersdorf. Nach dem Konzert gab es sehr viel Beifall und Spenden für den Weißen Ring und dem MHF. Wir danken Olaf Fischer für seine Bitte um Spenden, Kollegen Kamenz und Kollegin Cotte-Weiß für die Unterstützung und dem Publikum für einen Spendenbetrag  von 1158 Euro. Das Geld wurde paritätisch aufgeteilt. (Fotos vom Konzert)


02.12.2015 Es war das dritte Weihnachtskonzert in Folge des LPO in Neuruppin.  Die Resonanz in der Pfarrkirche war beeindruckend hoch. Direktionsleiter Bernd Halle und BM Golde konnten unter den ca. 450 Gäste  viele Honoratioren aus dem LK und der Polizei begrüßen. So z.Bsp.  Sebastian Steinecke (MdB),Wilfried Lehmann (LOSta), Rainer Grieger (Präsident d. FHPol) und Dirk Volkland (Leiter LKA). Mit langem Applaus dankten die Gäste stehend den Musikern unter Leitung von Christian Köhler. Vor und nach dem Konzert wurde auf den Spendenzweck des Abends hingewiesen. Die Besucher zeigten sich außerordentlich spendenfreudig.  Der MHF und das Projekt für ein -Interkulturelles Kaffee- können sich über jeweils 836 Euro freuen! Wir danken allen Spendern sehr herzlich. (Fotos vom Konzert)


01.12.2015 Das Konzert des LPO "Weihnachten in Eis und Schnee" im Fürstenwalder Dom wurde von den ca. 350 Zuhörern mit viel Beifall bedacht. Die Musiker unter Leitung von Christian Köhler hatten ein traditionelles "Heimspiel" und mussten wie in den vergangenen Jahren Zugaben spielen. Die Besucher, unter ihnen Direktionsleiter Olaf Fischer und Frau MdL Alter, spendeten nach dem Konzert für die Kinderförderung der Kirchengemeinde und für den MHF. Unsere Körbchen füllten sich mit einer fantastischen Summe in Höhe von 895,00 Euro. Vielen herzlichen Dank den Spendern und dem PI- Leiter Jürgen Huber für seine Bitte in der Begrüßung für den MHF zu spenden!!! Hier einige Fotos vom Konzert.


20.11.2015 Der rbb bzw. die rbb Media GmbH hat die Prüfung unserer Bitte nach Überlassen der Beiträge vom 20.08. über Martin Heinze bzw. den Gedenkgottesdienst abgeschlossen. Das Ergebnis bei „Totengedenken“.


18.11.2015 Der MHF kann bei einigen Weihnachtskonzerten unseres Landespolizeiorchesters um Spenden bitten. Die Zusage erhielten wir von Jürgen Huber für das Konzert der PI Oder-Spree am 01.12. um 18.30 Uhr in Fürstenwalde, von  Bernd Halle für das Konzert der Direktion Nord am 02.12. um 18.00 Uhr  in Neuruppin und für das Konzert der Direktion Ost am 15.12. um 18.00 Uhr in Frankfurt. Herzlichen Dank für die Unterstützung!


07.10.2015 Die von uns initiierte und am 20. August übergebene Gedenktafel für Martin Heinze, wurde gestern im Besucherraum der Polizeiinspektion Potsdam,  Henning- von- Tresckow- Straße 9- 13, durch Kollegen des BLB angebracht. Den Beteiligten gehört unser Dankeschön, insbesondere, weil die Gedenktafel zusätzlich sehr wirkungsvoll  auf eine Holztafel montiert wurde. (Totengedenken)


17.09.2015 Beim 2. Galakonzert unseres Landespolizeiorchesters in Strausberg hatten wir erneut ein volles Haus. Die gute, langfristige Vorbereitung von POK Thon zahlte sich aus. Viele der ca. 650 Konzertbesucher hatten das vorjährige Konzert noch in bester Erinnerung und standen lange vor dem offiziellen Einlass im Foyer. Als Gast konnte Polizeichef Sven Brandau u.a. die Bürgermeisterin Strausbergs, Frau Elke Stadeler, den Standortältesten, Brigadegeneral Uwe Nerger, vom Vorstand der Sparkasse MOL – unserem Sponsor-, Herrn Reinhard Kampmann, und Frau Kristy Augustin MdL, begrüßen. Chefdirigent Christian Köhler führte mit gewohnter Leichtigkeit durch ein Operettenprogramm bekannter Komponisten und hatte zur Freude der Zuhörer eine Überraschung parat: Tenor Reinhart Ginzel, er verzichtete auf sein Honorar, begeisterte das Publikum mit seinem Gesang und erhielt viel Beifall.  Zwei Zugaben vom LPO beschlossen den eindrucksvollen Abend. In der Pause hatten viele Besucher den Kontakt zu uns gesucht und mit freundlichen Worten und Spenden unsere Arbeit unterstützt.  Am Ende zählten wir 2.265 Euro-  ein tolles Ergebnis. Allen Unterstützern des gelungenen Abends, besonders der Bundeswehr, dem Catering des Hauses und dem OSZ Strausberg sowie allen Spendern gilt auch im Namen der PI MOL  ein großes Dankeschön!


Nur wenige Sitzplätze blieben unbesezt

Hier finden Sie weitere Fotos vom Konzert, sowie die Zeitungsartikel der Märkischen Oderzeitung und des BAB Lokalanzeigers, wahlweise die Print- oder Onlineform.

(Fotos der Veranstaltung: Sebastian Thon)


21.08.2015 Der Anlass für den gestrigen Gedenkgottesdienst wurde von den Medien stark beachtet. Ausführliche Beiträge erschienen in der MOZ, der MAZ, der PNN. Der rbb informierte aktuell in seiner Nachrichtensendung, Antenne Brandenburg sendete ein Interview und bereits am Mittwochabend kam in zibb ein längerer Beitrag über Martin Heinze. Die Resonanz war positiv. (Totengedenken)

In der Friedenskirche hatten etwa  150 Gäste Platz genommen. Leider sahen wir wenig junge Kollegen aus dem aktiven Dienst. Neben den bereits angekündigten Gästen waren weitere Ministerialbeamte, der Direktor der FHdPol Rainer Grieger, Leiter des LKA und der Besonderen Dienste, Direktions- und Inspektionsleiterleiter,  aus den Mitarbeiter Personalvertretungen etc. gekommen. Nach der Musik vom LPO   begrüßte Herr Papperitz die Anwesenden , besonders die Töchter Julia und Andrea, auch im Namen von Polizeipfarrer Täuber. Sein „Geistliches Wort“ und die sehr persönlichen Worte „Erinnerungen“ von Bruno Küpper, 1995 war er Inspekteur der Polizei, hinterließen bei allen einen tiefen Eindruck.

(Bilder vom Gedenkgottesdienst)

Dr. Trimbach vollzog stellvertretend für den kurzfristig verhinderten Innenstaatssekretär die Übergabe der Gedenktafel an Frau PRätin Hylla und gab seiner Erwartung Ausdruck, dass die Gedenktafel einen würdigen Platz in der Inspektion erhalten wird. Aus vielen Gesprächen konnten wir entnehmen, dass dem MHF ein sehr würdiger und eindrucksvoller  Gedenkgottesdienst gelungen ist.  MP a.D. Dr. Manfred Stolpe bedankte sich ausdrücklich dafür, dass das Gedenken an Martin Heinze aufrecht erhalten wird und damit die Gefährdungen des Polizeiberufes präsent bleiben. Beim Verlassen der Friedenskirche spendeten die Anwesenden für den MHF 400,40 Euro, wir danken dafür.


18.08.2015 Zum Gedenkgottesdienst für Martin Heinze am 20. August um 15:00 Uhr haben bisher ihr Kommen u.a. zugesagt:

Ministerpräsident a.D. Manfred Stolpe, in Vertretung des Innenministers sein Staatssekretär Matthias Kahl, Gunter Fritsch, Präsident des Landtages a.D.,  Jann Jakobs - Oberbürgermeister Potsdam, Ingo Senftleben - Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU, Dr. Herbert Trimbach, Abt.Leiter IV (Polizeiabteilung im MIK), Andreas Schuster - Vorsitzender der GdP, Hans-Jürgen Mörke - Polizeipräsident, Jörg Göhring, Vorsitzender Polizei-Hauptpersonalrat, Dr. Andreas Bernig - MdL, Danny Eichelbaum - MdL, Heryk Wichmann - MdL, Riccardo Nemitz, Landesvorsitzender des BdK.

Im Polizei-Intranet ist auf den Gedenkgottesdienst hingewiesen worden. Wir würden uns freuen, wenn Aktive im Polizeidienst ihre Ehemaligen über diesen Termin informieren würden. Martin Heinze hat es verdient, dass gerade seine damaligen Mitstreiter/innen von dem Gedenken erfahren und teilnehmen können.

Gedenkgottesdienst 2015


14.08.2015: Für das Galakonzert mit dem Landespolizeiorchester in Strausberg am 17.09.2015 hat das Dezernat Service und Medien der FHPol die Plakate und Flyer erneut in bester Qualität gedruckt. Die Veranstalter, die PI MOL und der MHF bedanken sich sehr herzlich. Wir hoffen auf breite Resonanz.


06.08.2015 Auf Anregung des MHF wird in der kommenden Woche aus Anlass des Gedenkgottesdienstes ein Beitrag über Martin Heinze für zibb vom rbb-Fernsehen gedreht. Für ihre Bereitschaft den Dreh zu unterstützen, danken wir Sigrid Graedtke, Bernd Halle, Peter Schultheiß, Andreas Bensch und Rainer Graupner. Den Sendetermin werden wir zeitgerecht mitteilen.


17.07.2015 Die GdP hat freundlicherweise im Landesjournal der DEUTSCHEN POLIZEI eine Information zu unserem Gedenkgottesdienst für Martin Heinze am 20.08.2015 veröffentlicht. Das Heft 08/2015 erscheint Anfang August, auf der Homepage der GdP, Brandenburg ist das Landesjournal bereits jetzt einsehbar.


14.07.2015 Besucher der Konzerte unseres Landespolizeiorchesters spendeten für den MHF in den letzten Wochen insgesamt 303 Euro. Wir danken den Spendern und unserem engagierten Unterstützer Thomas Petersdorf sehr herzlich.


01.07.2015 Die Gedenktafel für Martin Heinze, die am 20.August der Polizeiinspektion Potsdam übergeben werden soll, wurde heute von der Fa. KANSCHUR aus Königs Wusterhausen übernommen. Das Schwergewicht aus Bronzeguss (23 kg) hat eine Größe von 600 x 420 mm. Eine sehr professionelle Arbeit in Gestaltung und Ausführung.


 01.07.2015 Die Aktion „ 1000 Euro für 1000 Vereine“ wurde beendet. Wir hatten leider nicht genügend Unterstützer. Mit 194 Stimmen landeten wir weit abgeschlagen auf Platz 516. Wir sagen allen, die für uns stimmten, ein herzliches Dankeschön.


20. Mai bis 30. Juni 2015 Ihre Stimme zählt! Wir haben die Chance auf 1.000 Euro für den Martin-Heinze-Fonds. Denn wir machen bei einer großen Vereins-Spendenaktion im Internet mit! Unter dem Motto „DiBaDu und Dein Verein“ spendet die ING-DiBa je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Ob wir dabei sind, entscheiden auch Sie mit Ihrer Stimme! Also gleich abstimmen: https://verein.ing-diba.de/soziales/16269/martin-heinze-fonds

Danke

PS: Jeder darf bis 30. Juni 2015 3 Stimmen vergeben. Wir freuen uns, wenn Sie uns mit allen 3 Stimmen unterstützen!


21.05.2015 Am Rande einer Veranstaltung über Sicherheitspartnerschaften der Polizei in Seelow, ist Herrn Minister Schröter der MHF kurz persönlich vorgestellt worden. Der Minister betonte, dass er sehr gern die Schirmherrschaft über den MHF übernommen habe und mit uns in Kontakt bleiben wolle. Kurze Gespräche gab es auch mit den MdL Frau Lieske (Stifterin) und Frau Koss (Pressemitteilung der MOZ vom 26.05.2015).

papperitz-schrÃter
Innenminister Karl-Heinz Schröter und Ullrich Papperitz


12.05.2015 Herr Minister Schröter hat heute dem MHF einen Zuwendungsbescheid aus Lotto-Mitteln übermittelt. Mit diesen und mit Mitteln, welche die Mittelbrandenburgische Sparkasse bereit stellt, kann die Firma KANSCHUR aus Königs-Wusterhausen eine Gedenktafel für Martin Heinze anfertigen. Anlässlich seines 20. Todestages am 20. August eine Gedenktafel in der PI Potsdam anzubringen, war ein wichtiges Ziel für unseren Stiftungsfonds in diesem Jahr. Unser Dank gilt allen, die  am Antragsprozess für die Mittelbereitstellung im MIK und der MBS beteiligt waren.


28.04.2015 Auf Antrag des Leiters der Polizeidirektion Süd unterstützt der MHF in einer sehr schwierigen sozialen Situation die Familie eines Polizisten.


10.04.2015 Für die Beantragung von Lottomittel beim MIK für die Gedenktafel hat Pfarrer Täuber ein Votum abgegeben.  Es sollte allen zur Kenntnis gegeben werden.


01.04.2015 MHF konnte am Nachmittag mit dem Mitglied des Bundestages, Martin Patzelt, ein sehr angenehmes und aufgeschlossenes Gespräch führen. Herr Patzelt  wertschätzte die Arbeit der Polizei; auch  rückblickend auf seine Zeit als  Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt.  Er betonte,  dass es stets eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und der Polizei gab. Das Engagement der Aktiven des MHF verdient Anerkennung. Er unterstützt seit Jahren den Weißen Ring und war sofort bereit, auch den MHF zu unterstützen. Wir danken.


23.03.2015 Die Mitglieder der IPA-Verbindungsstelle Fürstenwalde fassten auf Ihrer Jahresversammlung einstimmig den Beschluss, den MHF mit 50 Euro zu unterstützen. Vielen Dank!


08.03.2015 Ein wichtiger TERMIN steht jetzt fest und sollte in den Kalendern notiert werden.

Am 20. August werden wir gemeinsam mit Herrn Polizeipfarrer Sven Täuber in der Potsdamer Friedenskirche um 15 Uhr einen Gedenkgottesdienst aus Anlass des 20.Todestages von Martin Heinze   durchführen. Der prägende Satz „ wir werden Dich in Erinnerung behalten“ sollte keine Worthülse sein.  Deshalb hoffen wir , dass viele Aktive und Pensionäre der Polizei mit ihrer Anwesenheit dem ermordeten Kollegen ihre Ehre erweisen werden.

Weitere Informationen werden folgen; wir stehen in der Vorbereitung…


02.03.2015 Dierk Homeyer, MdL und Stifter beim MHF seit 2013, empfing den MHF in seinem neuen Fürstenwalder Wahlkreisbüro. Er wurde über die laufenden Aktivitäten unseres Fonds informiert. Herr Homeyer zeigte sich sehr interessiert und er wird den MHF erneut auch in diesem Jahr unterstützen.


23.02.2015 Im Gespräch mit Herrn Thomas Heinze vom Vorstand der Sparkasse Spree-Neiße wurde deutlich, dass er sich bereits ausführlich über den MHF  informiert hatte. Herr Heinze zeigte sich sehr interessiert. Er lobte unser Engagement und sicherte ein Spende als Unterstützung für den MHF von Seiten der Sparkasse zu . Wir bedanken uns sehr herzlich!


10.02.2015 Frau Elisabeth Alter, MdL, (SPD) wurde heute Nachmittag ausführlich über den MHF informiert. In einem sehr aufgeschlossen Gespräch sicherte Frau Alter Ihre  persönliche Unterstützung für den Stiftungsfonds zu. Als Vorsitzende des Polizeibeirates der Direktion Ost wird Frau Alter dem MHF die Möglichkeit einräumen, sich  dem Gremium in einer der nächsten Besprechungen  vorzustellen.


27.01.2015 Aktive des MHF berieten in Fürstenwalde(Spree) die Vorhaben für 2015 und zogen ein Resümee für das vergangene Jahr. In diesem Zusammenhang danken wir allen, die uns in der Organisation oder finanziell unterstützten. In diesem Jahr steht die Vorbereitung einer Gedenkveranstaltung aus Anlass des 20. Todestag von Martin Heinze im Zentrum unserer Aktivitäten. Weiter auf der Agenda : vielfältige Maßnahmen für eine intensivere Öffentlichkeitsarbeit intern (Polizei) und extern; im ZW mit der PI MOL und der Bundeswehr die Organisation eines zweiten Galakonzertes des LPO in Strausberg; u.a.m.

Freuen würden wir uns, wenn sich weitere Mitstreiter zur Unterstützung unserer Aktivitäten melden würden und/oder wir weitere Stifter/Innen begrüßen könnten. Auch ein kleiner Beitrag ist ein Zeichen der Verbundenheit mit den Zielen unseres Stiftungsfonds! (Link: Wie sie helfen können) Ab 25 Euro gibt es eine Spendenbescheinigung…


24.12.2014 Auf unserer Homepage wurde heute der 20 000. Besucher registriert! Ein „Geschenk“ zum Heiligabend. Die Aktiven des MHF danken für das ungebrochene Interesse am Martin-Heinze-Fonds und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches neue Jahr. Ein besonders herzlicher Gruß geht an unsere Kolleginnen und Kollegen, die sich zu den Feiertagen im Dienst befinden.


16.12.2014 Ein tolles Weihnachtskonzert gab es vom Landespolizeiorchester in der Frankfurter Konzerthalle am Dienstagabend. Unter Leitung von Jürgen Bludowsky wurden Weihnachts-und Winterlieder in musikalischer Perfektion dargeboten. Gastsopranistin Ute Beckert brillierte mit ihrem Gesang und Thomas Petersdorf setzte als Moderator verschmitzte Akzente… Der Leiter der Polizeidirektion Ost, Olaf Fischer, bat  in seiner Begrüßung um Spenden für den MHF und WEISSEN RING. Die Infostände im Foyer waren gut besucht . Beide Vertreter konnten sich über je 489 Euro Euro an Spenden freuen. Wir danken der Direktion für die Unterstützung.

Weitere Bilder vom Weihnachtskonzert

Intranetbeitrag zum Weihnachtskonzert


02.12.2014: Das Weihnachtskonzert des Landespolizeiorchesters im Fürstenwalder Dom, zu dem der Chef der PI Oder-Spree, Jürgen Huber, eingeladen hatte, fand in diesem Jahr leider nicht die gewohnte große Resonanz. Die Besucher hatten im Anschluss die Möglichkeit für die musik-pädagogische Kinderförderung der Domgemeinde und/ oder für den MHF zu spenden. Wir danken für einen Unterstützungsbetrag von 346 Euro.

(MOZ Artikel vom 03.12.2014)


18.11.2014: Standing Ovation für das Landespolizeiorchester unter der Leitung von Christian Köhler! Das begeisterte Strausberger Publikum honorierte damit mehrfach das eindrucksvolle Galakonzert der Musiker in der Akademie für Kommunikation und Information (AIK) der Bundeswehr. Der Saal ( 660 Platzkapazität) war fast bis auf den letzten Platz besetzt,- auch das abendliche Fußballspiel Deutschlands in Spanien konnte daran nichts ändern! Einen großen Dank gebührt den engagierten Mitarbeiter/innen der PI Strausberg, der FHPol und den Kameraden der AIK. Die Organisation vor, während und nach der Veranstaltung verlief reibungslos. Viele Besucher informierten sich am Stand des MHF und gaben bereits in der Pause eine Geldspende. Nach Abschluss des Konzertes konnte sich der MHF über mehr als 2500 Euro freuen. HERZLICHEN DANK!

Übrigens meinte Chefdirigent Köhler in seiner Abmoderation, dass Herr Papperitz nach diesem Konzert sicher überlegt, ob sich daraus eine Traditionsveranstaltung entwickeln könnte… so unrecht hatte er damit nicht…

(MOZ Artikel vom 20.11.2014)

(Foto: Mathias Scherfling)

 Fotos vom Dankeskonzert in Strausberg

14 10 16 klein werbeplakat  galakonzert 2014 neu


05.11.2014: Die Sparkasse Oder- Spree unterstützt den MHF mit einer Zustiftung. Wir bedanken uns sehr herzlich!


04.11.2014: Die Sammlung nach Ende des Gottesdienstes zum Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Angehörigen der Landespolizei und der Bundespolizisten war für den MHF und dem Solifonds des Landesfeuerwehrverbandes bestimmt. Wir bedanken uns bei den Anwesenden für eine Spende von 170 Euro.


16.09.2014: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oder-Spree, Veit Kalinke, wurde vom MHF über die Ziele und Aktivitäten des Polizei-Stiftungsfonds informiert. Herr Kalinke wertschätzte in sehr persönlichen Worten die Stiftungsinitiative und die ehrenamtliche Tätigkeit der hier Beteiligten. Seitens der Sparkasse Oder-Spree sicherte er eine Unterstützung zu.


04.09.2014  Ein Betrag von 100 Euro für den MHF ergab eine Spendenaktion  bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Innenministeriums anlässlich ihres Sommerfestes. Vielen Dank! 


08.07.2014  In Potsdam trafen sich Jürgen Lüth vom Weißen Ring, Dietmar Klömich vom PP und der MHF um mit Chrstian Köhler die Möglichkeiten für  ein gemeinsames Benefizkonzert des LPO zu erörtern. Es gab die grundsätzliche Bereitschaft aber nur noch wenige Termine zum Ende des Jahres. Wir werden einen geeigneten Auftrittsort suchen. Nach Potsdam im vergangenem Jahr soll das Konzert  diesmal im Bereich der Direktion Ost statt finden. Wir suchen noch..,- vielleicht hat jemand einen „heißen“ Tipp für uns?? Anruf oder E-Mail an unseren Kontakt.  


29.06.2014  Unter Leitung von Jürgen Bludowsky spielte das LPO im Rahmen einer Seniorenpräventionsveranstaltung der PD West auf der Waldbühne in Damsdorf (Kloster Lehnin ). Besten Dank den Präventionsmitarbeitern, die unsere Spendenbox gut behüteten und den Besuchern, die 45,00 Euro spendeten.

aufstellermhfpfingsten
MHF-Aufsteller und Spendenbox zum Pfingstkonzert des LPO an der „Historischen Mühle“ in Potsdam


Juni 2014 Wenn der Anlass es gebietet, ist eine Spendenbox (und mithin der MHF) bei Auftritten des Landespolizeiorchesters präsent. Besucher haben damit nach den Konzerten die Möglichkeit, für den MHF zu Spenden. Die Box wurde jetzt geleert und das LPO überwies 256,97 Euro. Wir bedanken uns sehr herzlich, besonders bei Christian Köhler und Thomas Petersdorf !


05.05.2014: „Gewalt gegen Polizisten erneut ansteigend“
Das Innenministerium hat die Zahlen für 2013 vorgelegt: Es gab 1038 Angriffe (+70) gegen Beamte, 211 Polizisten wurden im Einsatz verletzt, davon zwei Schwerverletzte! (MOZ vom 06.05.2014)


31.03.2014: Der MHF startete im März die Aktion: Brandenburgische Revierpolizisten informieren vor Ort ihre Bürgermeister bzw. Amtsdirektoren mit unserem MHF-Stiftungsaufruf. Der erste Erfolg: Revierpolizist Steffen Richter fand in Kyritz beim Amtsdirektor Dieter Fuchs - Amt Neustadt / Dosse -  positive Resonanz (siehe Stifter). Herzlichen Dank für das Engagement an beide!


06.03.2014: Zu seinem 50. Geburtstag erhielt der Leiter der Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt(Oder) von seinen Gästen viele Geschenke aber auch Geldspenden für den Martin-Heinze-Fonds. Jürgen Huber und der MHF bedankt sich für einen Betrag von 200,00 Euro.


Landrat Manfred Zalenga gratuliert Jürgen Huber


01.03.2014:  Aus Anlass ihrer Jubiläumsgeburtstagsfeier baten Uwe Krühne, Marko Papperitz und Andre Bauer (Foto von links nach rechts) ihre Gäste an Stelle von Geschenken um eine Geldspende, deren Erlös zu gleichen Teilen (125,00 Euro) an den MHF und an den Jugend- und Kinderzirkus  Schöneberg geht. Vielen Dank!


05.02.2014: Das MHF-Team tagte in Fürstenwalde, um die weiteren Aktivitäten für das Jahr 2014 abzustimmen. Erfreut wurde der Zuspruch von LOS-Landrat Manfred Zalenger aufgenommen (siehe Meinungen).


18.12.2013: Die Spenden der Besucher des gemeinsamen Weihnachtskonzertes der Polizeidirektion Ost und der Europa-Uni Viadrina in Frankfurt(Oder) in Höhe von 410 Euro gingen zu gleichen Teilen an den MHF und den Weißen Ring. Vielen Dank!


11.12.2013: Am Totengedenken anlässlich des 65. Geburtstages von Martin Heinze nahmen neben der Witwe auch der Abt.-Leiter IV im Innenministerium, Dr.Trimbach und Polizeipräsident Feuring teil. In kurzen Redebeiträgen wurde dem ermordeten Polizeihauptmeister gedacht und auf die Gefahren und Risiken des Polizeiberufes verwiesen. Den musikalischen Rahmen setzte das Posaunenquartett des Landespolizeiorchesters.

Fotos vom Totengedenken


05.12.2913: Die Besucher der Weihnachtskonzerte spendeten in Fürstenwalde 582 Euro und in Neuruppin 520 Euro für den MHF. Ein großes Dankeschön an das LPO, die Organisatoren und Spender!

Fotos vom Weihnachtskonzert in Neuruppin


04.12.2013: Der Leiter der Polizeidirektion Nord Bernd Halle und Bürgermeister Jens-Peter Golde laden zum Weihnachtskonzert mit dem LPO zu 18:00 Uhr in die Pfarrkirche St. Marien  Neuruppin ein. Der Erlös soll zu gleichen Teilen dem Weißen Ring und dem Martin-Heinze-Fonds zugewidmet werden!


03.12.2013: Der Leiter der Polizeiinspektion OS/FF Jürgen Huber lädt zum Adventskonzert mit dem LPO um 18:30Uhr in den Sankt –Marien- Dom Fürstenwalde ein. Die Kollekte soll zu gleichen Teilen an die musikpädagogischen Kinderförderung der Kirchengemeinde und den Martin-Heinze-Fonds gehen.


16.11.2013: Die Sammlung nach dem Gedenkgottesdienst für alle Einsatzkräfte des Landes Brandenburg in der Potsdamer Nikolaikirche ging jeweils zur Hälfte an den Solifond des Landesfeuerwehrverbandes und an den Martin-Heinze Fonds. Wir danken für 105 Euro.


08.11.2013: Ein schöner Erfolg

Der vor 18 Jahren ermordete Potsdamer Polizeibeamte Martin Heinze hätte im kommenden Monat seinen 65. Geburtstag begehen können. In Anwesenheit der Witwe  spielte aus diesem Anlass das Landespolizeiorchester am Freitag in der Nikolaikirche Potsdam ein großartiges Benefizkonzert. Dafür, und für die angekündigte Bereitschaft, dieses Benefizkonzert zu einer jährlichen Tradition werden zu lassen, sei den Musikern und ganz besonders Orchesterleiter Christian Köhler herzlich gedankt. Ohne die herzliche Begleitung von Herrn Harald Geywitz und die freundliche Aufnahme durch die Kichgemeinde von St. Nikolai sowie die tatkräftige Unterstützung durch das Polizeipräsidium hätte das Konzert so nicht stattfinden können – Danke.

Die Besucher, unter ihnen der Landtagspräsident Gunter Fritsch, Innenminister Ralf Holzschuher und der Vorsitzende des Personalhauptrates Jörg Göhring, stifteten zu Gunsten des Fonds 510 Euro. Diese Hilfe für und auch Anerkennung der Arbeit des MHF tut gut.

P.S. Der Ministerpräsident Dietmar Woydke, der Oberbürgermeister Potsdams Jann Jacobs und der Innenminister a.D. Jörg Schönbohm bedauerten, wegen Terminschwierigkeiten nicht anwesend sein zu können und wünschten dem Konzertabend viel Erfolg.

Hier weitere Fotos vom Benefizkonzert mit dem LPO


26.10.2013: 10.000 Besucher

Wir bedanken uns vielmals bei den interessierten Besuchern unserer Homepage und hoffen, dass Sie uns treu bleiben. 


30.09.2013: Stiften statt Geschenke: Danke Reinhard Höhne

Strausberg  An sich keine erwähnenswerte Nachricht: Der K-Leiter der Polizei-Inspektion MOL Reinhard Höhne geht in den Ruhestand, wird pensioniert. Na und ?
Nix - na und ! Zu seiner Abschiedsfeier am vergangenen Freitag hat er statt Geschenke um Geld (Zustiftungen) für den MHF gebeten. Er wollte etwas Gutes tun. Ein super Betrag kam zusammen, als die Spendenbox geöffnet - 720 Euro ausgezählt wurden.
Dem Ersten Kriminalhauptkommissar Reinhard Höhne sei hiermit sehr herzlich gedankt und alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt als Pensionär gewünscht.


28.08.2013: Das Innenministerium teilte auf MOZ-Anfrage mit, dass im vergangenen Jahr 870 Übergriffe auf Polizeibeamte gemeldet wurden


25.08.2013: Das Polizeiorchester erinnert vor tausenden Gästen beim Konzert im Forster Rosengarten an Martin Heinze und wirbt für den MHF - Danke ! Lausitzer Rundschau


16.08.2013: Informationsgespräch mit dem Leiter des Landespolizeiorchesters Christian Köhler (auf dem Foto 1.v.re.), dem Leiter des Freundeskreises Jörg Kramer (2.v.re.) und Pressesprecher Dietmar Klömich ( 2.v.li.) zu den Zielen des MHF. Von den Beteiligten wurde Unterstützung zugesagt und erste Vorhaben sind in Planung.


07.08.2013: Das Arbeitstreffen in Fürstenwalde diente der Koordinierung weiterer Aktivitäten des MHF. Mit dabei waren - im Foto von li. nach re. - Dr. Peter Hanke (Stiftungssprecher Stiftung Oderbruch), Leitender Polizeidirektor a.D. Ulrich Papperitz (MHF-Stab), Kriminalhauptkommissar a.D. Ulrich Stobrawa (neuer MHF-Koordinator für den Bereich Oder-Spree-Frankfurt/O.), Erster Polizeihauptkommissar a.D. Dieter Fuhrmann (MHF-Stab) sowie Polizeiseelsorger Pfarrer Sven Täuber.

Fuewaalle


07.06.2013: Glasermeister Reinhard Ksink aus Fürstenwalde unterstützte kostenfrei bei der Anfertigung einer MHF-Spendenbox. Herzlichen Dank!


22.04.2013: Innenminister Dr. Dietmar Woidke  wurde über Resonanz und Aktivitäten des MHF informiert


19.04.2013: Die Wochenzeitung "Eberswalder Blitz" widmet dem MHF einen ausführlichen Textbeitrag


18.04.2013: Eine ganz wunderbare Gemeinschaftsinitiative organisierte ein Benefizkonzert für den "Martin-Heinze-Fonds" am 18. April 2013 in der Schlosskirche Lauchhammer-West. Dafür möchten wir den fleißigen Helfern und Organisatoren, insbesondere Herrn Dr. Friedrich-W. Heßmer - Vorsitzender des Fördervereins Schlosskirche Lauchhammer e.V., Herrn Roland Pohlenz - Bürgermeister Stadt Lauchhammer, Herrn lngo Senftleben - Mitglied des Landtages und dem Posaunenchor Lauchhammer – Leitung  Herbert Richter ganz herzlich danken. Am Konzert nahmen ca 40 Peronen teil, unter ihnen der Landrat von OSL Herr Heinze, die Ehefrau und ehemalige Kollegen unseres ermordeten Kollegen Steffen Meyer. Auch den Spendern für den guten Zweck (Erlös:600,00 Euro) danken wir vielmals.

Posaunenchor Lauchhammer

21.02.2013:Polizeidirektor a.D. Uli Ilius bat anlässlich seiner Feier zum 70 Geburtstag von seinen Gästen statt Geschenke um Spenden für den MHF. 300 Euro waren ein tolles Ergebnis. Vielen Dank!


12.02.2013: Das MOZ-Spree-Journal berichtete über die Arbeit des MHF und veröffentlichte unseren Spendenaufruf.


Februar 2013:Anlässlich der 20jährigen Jubiläumsfeier der Kripoveteranen Fürstenwaldes informierte der MHF über Ziele und bat um Unterstützung. Die "Märkische Oderzeitung" und der "Blickpunkt" berichteten ausführlich.


31.12.2012: Im Jahr 2012 gab es insgesamt 30 Zustiftungen.


14.12.2012 - Eine Sammlung für den MHF anlässlich des Weihnachtskonzertes der Polizeiinspektion und des Landkreises von Märkisch-Oderland ergab 273,00 Euro. Herzlichen Dank an die Spender.
(s.a. MOZ v.18.12.12)


04.12.2012: Die Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt(Oder) sammelte beim öffentlichen Adventskonzert mit dem großen Landespolizeiorchester im Sankt-Marien-Dom zu Fürstenwalde. Erlös für den Martin-Heinze-Fonds: 406,30 Euro !!!!!! - Danke.


10.11.2012: 17 Uhr -St. Nikolai-Kirche - Potsdam - Am Alten Markt: Dank- und Gedenkgottesdienst für alle Einsatzkräfte ! (Die Sammlung am Ausgang war bestimmt zur Hälfte - je 153,00 Euro - für den Martin-Heinze-Fonds zur Unterstützung der Familien Polizeiangehöriger und für den Solidaritätsfond des Landesfeuerwehrverbandes des Landes Brandenburg)


bis 06. November 2012: "Die 1.000,00 € holen wir uns ?" Der Martin-Heinze-Fonds beteiligt sich an der Aktion "DiBaDu und Dein Verein". Unterstützten Sie uns bitte mit Ihren drei möglichen Stimmen !!!
Fazit: So schnell und leicht gibt es selten geschenktes Geld. Chance verpasst - schade eigentlich ...


Oktober 2012: Die Zeitung der GdP - LandesJournal Brandenburg informiert auf Seite vier in einem Beitrag über den Martin-Heinze-Fonds. Herzlichen Dank ! Zum Artikel


07.08.2012: Auf Einladung des AK III der CDU-Landtagsfraktion Brandenburg stellte sich der Martin-Heinze-Fonds in Potsdam vor - Unterstützung wurde zugesichert.


16.07.2012: Das neue, ausdrucksstarke Banner des Martin-Heinze-Fonds geht online. Wir danken Herrn Tino Schubert ausdrücklich für seine professionelle Gestaltung.


29.05.2012: Die Stiftung stellt bei einem Arbeitsbesuch Innenminister Dr. Dietmar Woidke den Martin-Heinze-Fonds vor.


Mai 2012: Fast 600 Angriffe auf Polizeibeamte, hauptsächlich Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - Körperverletzung - Nötigung - Bedrohung, wurden 2011 im Land Brandenburg registriert ! (Innenminister Woidke auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Fraktion im Landtag)


18.05.2012: Der Newsletter des Fonds ist online.


März/April 2012: Der Fonds wirbt flächendeckend per Mail um Unterstützung bei allen kommunalen Wahlbeamten (Landräte, Oberbürgermeister, hauptamtliche Bürgermeister und Amtsdirektoren) sowie bei den Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken des Landes Brandenburg. Hier geht es zu den Stiftern ...


24.04.2012: Ab sofort ist der Fondsaufruf für Menschen, die vor Ort unser Anliegen unterstützen möchten, zum herunterladen online.


08.03.2012: http://www.martin-heinze-fonds.de geht online


20.02.2012: Frau Sabine Heinze erteilt ihre Zustimmung, den Stiftungsfonds P nach Martin Heinze zu benennen


19.01.2012: Die Polizeistrukturreform mit den veränderten Bedingungen vor Ort und das Fehlen einer landesweiten Unterstützung führen mit Zustimmung der bisherigen Stifter zur landesweiten Ausdehnung des Fonds P.


31.12.2011: In den Jahren 2010/11 gab es 8 Zustiftungen.


02.08.2010: Mit einer ersten Zuwendung wird der "Fonds P" - ursprünglich mit dem Zuwendungsbereich Oderbruch (Wachen Bad Freienwalde - Hohensaaten - Seelow) angestiftet.

Der rbb bzw. die rbb Media GmbH hat die Prüfung unserer Bitte nach Überlassen der Beiträge vom 20.08. über Martin Heinze bzw. den Gedenkgottesdienst abgeschlossen. Das Ergebnis bei „Totengedenken“.